Qualität und Sicherheit

Qualität und Sicherheit

"Die Gütesicherung von Kompost" - das ist die wesentliche Aufgabe der Bundesgütegemeinschaft Kompost und der ihr angeschlossenenen Regionalen Gütegemeinschaften.

Die Umsetzung dieser freiwilligen Selbstverpflichtung wird über die Bestimmungen der RAL-Gütezeichen für Komposte und Gärprodukte sichergestellt, die damit den Anwendern qualitativ hochwertige Komposte und Gärprodukte garantieren.

Die Gütegemeinschaft Kompost, Region Südwest e. V. (RGK Südwest) übernimmt dabei die Betreuung von fast 80 Kompostierungs- und Vergärungsanlagen in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland; in Luxemburg gibt es ebenfalls einige Mitgliedsanlagen.

Egal, ob Anlagenführung, Gütesicherung, Beprobung oder Komposttag: Immer steht die Produktqualität im Vordergrund.

Während die Bundesgütegemeinschaft mit Sitz in Köln bundesweit agiert und neben der Überwachung der Güte- und Prüfbestimmungen sich auch weiter gehenden Fragestellungen widmet, sind die regionalen Gütegemeinschaften - wie es der Name schon sagt - für die Betreuung "vor Ort" zuständig.

Und hier stehen unsere Mitglieder - und natürlich die Anliegen der Anwender - im Mittelpunkt!

Aktuelle Nachrichten

von Helmut Strauß

25 Jahre RGK Südwest

Die Gütegemeinschaft Kompost Region Südwest kann 2016 auf ihr 25-jähriges Jubiläum zurückblicken. Die Eintragung des Vereins erfolgte am 12. März 1991 in das Vereinsregister in Mainz, wo auch die eigentliche Gründung des Vereins stattgefunden hatte.

Weiterlesen …

von Helmut Strauß

Kompost Journal | Frühling 2016 - Ausgabe Nr. 23

tl_files/KompostJournal/Bilder/KompostJournal_Nr23_b.jpg

Förderung der Artenvielfalt an Betriebsstandorten

Die naturnahe Gestaltung von Betriebsgelände ist eine oft noch ungenutzte Chance für den Naturschutz. Die Veolia Umweltservice West GmbH und der Naturschutzbund (NABU) Mainz und Umgebung kooperieren hierzu beispielhaft auf dem Gelände der Biomasseanlage Essenheim.

Urbanes Gärtnern und die naturnahe Gestaltung von Betriebsflächen haben mehr gemeinsam, als man denken mag. Hinter beiden Varianten steht die Frage, wie auf begrenzter Fläche Natur bereichert, geschützt und Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen geschaffen werden kann.

Foto: NABU/Rainer Michalski

Weiterlesen …

von Webmaster

„Brandschutz in biologischen Abfallbehandlungsanlagen“

tl_files/Bilder/2015/HK_Master_050711_www.jpg

Jetzt endlich der Beitrag zum Thema „Brandschutz in biologischen Abfallbehandlungsanlagen“

Weiterlesen …

von Webmaster

Kompost Journal | Herbst 2015 - Ausgabe Nr. 22

tl_files/KompostJournal/Bilder/KompostJournal_Nr22_a.jpg

Wenn der Herbstwind kräftig weht,

steigen nicht nur bunte Drachen. Viele Gartenbesitzer beschäftigt zu dieser Zeit die Frage: Wohin mit dem ganzen Laub? Denn schließlich lässt die Natur im Herbst unzählige Blätter zu Boden fallen. Und die müssen irgendwo hin ...

Foto: Neudorff GmbH KG

Weiterlesen …

von Helmut Strauß

Kompostwirtschaft bleibt in Bewegung

Es war und es ist viel los – und das nicht nur im positiven Sinne: „Am 08. Mai 2015 hat der Bundesrat verschiedene Änderungen der Düngemittelverordnung (DüMV) beschlossen. Unter anderem werden neue Grenzwerte für Fremdstoffe eingeführt. Mit der nunmehr beschlossenen Änderung werden anstelle des bisherigen Grenzwertes von 0,5 Gew.-% zwei neue Grenzwerte eingeführt und zwar

  • ein Grenzwert für nicht abgebaute Kunststoffe (Folien) in Höhe von 0,1 Gew.-% TM,
  • ein Grenzwert für alle anderen Fremdstoffe wie Altpapier, Karton, Glas, Metalle und plastisch nicht verformbare Kunststoffe (Hartplastik) in Höhe von 0,4 Gew.-% TM.“

tl_files/Bilder/2015/Kompostwirtschaft/Schulung_1_www.jpg

Weiterlesen …

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.